Warnung vor Phishing

   Warnung vor Phishing :

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

wir möchten Sie hiermit über eine aktuell laufende „Phishing“-Kampagne informieren und das Thema „Phishing“ allgemein noch einmal ins Gedächtnis rufen.

Seiteninhalt

​ Unter „Phishing“ versteht man (vereinfacht gesagt) eine Art von Angriff über das Internet, bei der der Angreifer versucht, Eingabedaten (meist Login-Daten, also Benutzername und Passwort) von Zielpersonen abzugreifen, um sich so Zugang zu Systemen, Portalen o. Ä. zu verschaffen und der Zielperson damit zu schaden oder Zugang zu weiteren Informationen zu erhalten. Meist werden dabei gefälschte Webauftritte benutzt, um die Zielperson dazu zu bewegen, seine/ihre Anmeldedaten auf der vermeintlich vertrauten Website einzugeben. Beispiele sind ein gefälschter Online-Banking Login oder ein gefälschter Webshop, der dem Original jedoch häufig täuschend ähnlich sieht. Erfolgreiche Angriffe bleiben zudem oftmals unbemerkt, wenn Sie keinen direkten Schaden verursachen (z. B. Abbuchung von Geld), sondern zum Beispiel für das Abgreifen von Informationen verwendet werden, was sie besonders gefährlich macht. Weitergehende Infos finden Sie im Netz, zum Beispiel auf Wikipedia.

Um sich vor solchen Angriffe zu schützen, raten wir Ihnen grundsätzlich (dienstlich und privat):

  • Öffnen Sie nur Links, bei denen Sie sich sicher sind, dass diese von einer vertrauenswürdigen Quelle stammen
  • Verwenden Sie für Websites, die Ihnen bekannt sind, bevorzugt Links, die Sie selbst gespeichert haben, anstatt auf Links in E-Mails oder anderen Quellen zu klicken
  • Geben Sie keine Anmeldedaten auf Websites ein, die Sie nicht kennen oder die Ihnen aus sonstigen Gründen nicht vertrauenswürdig erscheinen
  • Überprüfen Sie die Adresse/URL der Website auf korrekte Rechtschreibung, um die Korrektheit der aufgerufenen Seite zu überprüfen
  • Stellen Sie sicher, dass es sich um eine verschlüsselte Verbindung handelt (erkennbar an dem “s“ in https://… am Anfang der Adresse/URL)
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Browser beim Aufruf der Seite keinen „Zertifikatsfehler“ meldet
    • Dies kann ein Anzeichen für eine gefälschte oder kompromittierte Webseite sein

Wenden Sie sich im Zweifel oder bei sonstigen Fragen gerne an den Verfassuingsschutz Hessen oder entsprechenden Stellen.

Hier finden Sie darüber hinaus ein PDF vom Landesamt für Verfassungsschutz Hessen, in welchem über eine aktuell laufende, bekannte „Phishing“-Kampagne informiert wird. Außerdem arbeiten wir zur Zeit an einer Möglichkeit, um Sie laufend über aktuell bekannte Cyber-Bedrohungen zu informieren.

Ich liebe Schnee Wintergeschichte

„Ich liebe Schnee“ Eine Geschichte vom Schneeräumen wie wir es bestimmt auch kennen!

aus einer Mail aber lesen Sie auch weiter unten  eine wirkliches Erlebnis  – es Stand in der Zeitung.

8. Dezember 18:00
Es hat angefangen zu schneien. Der erste Schnee in diesem Jahr. Meine Frau und ich haben unsere Cocktails genommen und stundenlang am Fenster gesessen und zugesehen wie riesige, weiße Flocken vom Himmel herunter schweben. Es sah aus wie im Märchen. So romantisch – wir fühlten uns wie frisch verheiratet. Ich liebe Schnee.

9. Dezember
Als wir wach wurden, hatte eine riesige, wunderschöne Decke aus weißem Schnee jeden Zentimeter der Landschaft zugedeckt. Was für einphantastischer Anblick! „Kann es einen schöneren Platz auf der Welt geben“ Hierher zu ziehen war die beste Idee, die ich je in meinem Leben hatte.
Habe zum ersten Mal seit Jahren wieder Schnee geschaufelt und fühlte mich wieder wie ein kleiner Junge. Habe die Einfahrt und den Bürgersteig freigeschaufelt. Heute Nachmittag kam der Schneepflug vorbei und hat den Bürgersteig und die Einfahrt wieder zugeschoben, also holte ich die Schaufel wieder raus. Was für ein tolles Leben

12. Dezember
Die Sonne hat unseren ganzen schönen Schnee geschmolzen. Was für eine Enttäuschung. Mein Nachbar sagt, dass ich mir keine Sorgen machen soll, wir werden definitiv eine weiße Weihnacht haben. Kein Schnee zu Weihnachten wäre schrecklich ! Bob sagt, dass wir bis zum Jahresende so viel Schnee haben werden, dass ich nie wieder Schnee sehen will. Ich glaube nicht, dass das möglich ist. Bob ist sehr nett – ich bin froh, dass er unser Nachbar ist.

14. Dezember
Schnee, wundervoller Schnee! 30 cm letzte Nacht. Die Temperatur ist auf -20 Grad gesunken. Die Kälte lässt alles glitzern. Der Wind nahm mir den Atem, aber ich habe mich beim Schaufeln aufgewärmt. Das ist das Leben! Der Schneepflug kam heute nachmittag zurück und hat wieder alles zugeschoben. Mir war nicht klar, dass ich soviel würde schaufeln müssen, aber so komme ich wieder in Form. „Wünschte ich würde nicht so Pusten und Schnaufen.“

15. Dezember
60 cm Vorhersage. Habe meinen Kombi verscheuert und einen Jeep gekauft. Und Winterreifen für das Auto meiner Frau und zwei Extra-Schaufeln. Habe den Kühlschrank aufgefüllt. Meine Frau will einen Holzofen, falls der Strom ausfallt. Das ist lächerlich – schließlich sind wir nicht in Alaska.

16. Dezember
Eissturm heute Morgen. Bin in der Einfahrt auf den Arsch gefallen, als ich Salz streuen wollte. Tut höllisch weh. Meine Frau hat eine Stunde gelacht. Das finde ich ziemlich grausam.

17. Dezember
Immer noch weit unter Null. Die Straßen sind zu vereist, um irgendwohin zu kommen. Der Strom war 5 Stunden weg. Musste mich in Decken wickeln, um nicht zu erfrieren. Kein Fernseher. Nichts zu tun als meine Frau anzustarren und zu versuchen, sie zu irritieren. Glaube, wir hätten einen Holzofen kaufen sollen, würde das aber nie zugeben. Ich hasse es, wenn sie recht hat ! Ich hasse es, in meinem eigenen Wohnzimmer zu erfrieren!

20. Dezember
Der Strom ist wieder da, aber noch mal 40 cm von dem verdammten Zeug letzte Nacht ! Noch mehr schaufeln. Hat den ganzen Tag gedauert. Der beschissene Schneepflug kam zweimal vorbei. Habe versucht eines der Nachbarskinder zum Schaufeln zu überreden. Aber die sagen, sie hätten keine Zeit, weil sie Hockey spielen müssen. Ich glaube, dass die lügen. Wollte eine Schneefräse im Baumarkt kaufen. Die hatten keine mehr. Kriegen erst im März wieder welche rein. Ich glaube, dass die lügen. Bob sagt, dass ich schaufeln muss oder die Stadt macht es und schickt mir die Rechnung. Ich glaube, dass er lügt.

22. Dezember
Bob hatte recht mit weißer Weihnacht, weil heute Nacht noch mal 30 cm von dem weißen Zeug gefallen ist und es ist so kalt, dass es bis August nicht schmelzen wird. Es hat 45 Minuten gedauert, bis ich fertig angezogen war zum Schaufeln und dann musste ich pinkeln. Als ich mich schließlich ausgezogen, gepinkelt und wieder angezogen hatte, war ich zu müde zum Schaufeln. Habe versucht für den Rest des Winters Bob anzuheuern, der eine Schneefräse an seinem Lastwagen hat, aber er sagt, dass er zuviel zu tun hat. Ich glaube, dass der Wichser lügt.

23. Dezember
Nur 10 cm Schnee heute. Und es hat sich auf 0 Grad erwärmt. Meine Frau wollte, dass ich heute das Haus dekoriere. Ist die bekloppt? Ich habe keine Zeit – ich muss SCHAUFELN!!! Warum hat sie es mir nicht schon vor einem Monat gesagt? Sie sagt, Sie hat, aber ich glaube, dass sie lügt.

24. Dezember
20 Zentimeter. Der Schnee ist vom Schneepflug so fest zusammen geschoben, dass ich die Schaufel abgebrochen habe. Dachte ich kriege einen Herzanfall.
Falls ich jemals den Arsch kriege, der den Schneepflug fährt, ziehe ich ihn an seinen Eiern durch den Schnee. Ich weiß genau, dass er sich hinter der Ecke versteckt und wartet bis ich mit dem Schaufeln fertig bin. Und dann kommt er mit 150km/h die Straße runtergerast und wirft tonnenweise Schnee auf die Stelle, wo ich gerade war.
Heute Nacht wollte meine Frau mit mir Weihnachtslieder singen und Geschenke auspacken, aber ich hatte keine Zeit. Musste nach dem Schneepflug Ausschau halten.

25. Dezember
Frohe Weihnachten. 60 Zentimeter mehr von der weißen Kacke. „Eingeschneit“.
Der Gedanke an Schneeschaufeln lässt mein Blut kochen. Gott, ich hasse Schnee! Dann kam der Schneepflugfahrer vorbei und hat nach einer Spende gefragt. Ich hab ihm meine Schaufel über den Kopf gezogen. Meine Frau sagt, dass ich schlechte Manieren habe. Ich glaube, dass sie eine Idiotin ist.
Wenn ich mir noch einmal Wolfgang Petry anhören muss, werde ich sie umbringen.

26. Dezember
Immer noch eingeschneit. Warum um alles in der Welt sind wir hierher gezogen? Es war alles IHRE Idee. Sie geht mir echt auf die Nerven.

27. Dezember
Die Temperatur ist auf -30 Grad gefallen und die Wasserrohre sind eingefroren.

28. Dezember
 Es hat sich auf -5 Grad erwärmt. Immer noch eingeschneit.                       DIE ALTE MACHT MICH VERRÜCKT!!! 

29. Dezember
Noch mal 30 Zentimeter. Bob sagt, dass ich das Dach freischaufeln muss oder es wird einstürzen. Das ist das Dämlichste was ich je gehört habe Für wie blöd hält der mich eigentlich?

30. Dezember
Das Dach ist eingestürzt. Der Schneepflugfahrer verklagt mich auf 50.000DM
Schmerzensgeld. Meine Frau ist zu ihrer Mutter gefahren. 25 Zentimeter vorhergesagt.

31. Dezember
Habe den Rest vom Haus angesteckt. Nie mehr Schaufeln.

8. Januar
Mir geht es gut. Ich mag die kleinen Pillen, die sie mir dauernd geben.
Warum bin ich an das Bett gefesselt???????????????

Bericht aus der Dill-Zeitung vom 21.12.2010
Winterdienst-Fahrer in Burbach -(Siegerland)verprügelt Mann (46) schlägt Lenker eines Räumfahrzeugs

Burbach(spa). Offensichtlich die Nerven sind am Sonntagabend in Burbach einem Mann (46) durchgegangen.

Der 46-Jährige hatte sich geärgert, weil der Fahrer des Winterdienstes den Schnee aus Sicht des Hausbesitzers in seine Einfahrt geschoben hatte.
Wutentbrannt riss der Mann daraufhin die Tür des Räumfahrzeugs auf. Dann versetzte er dem Lenker des Wagens einen Schlag und beleidigte ihn auf das übelste.
Der Burbacher muß sich nun strafrechtlich verantworten. Das Siegener Kriminalkommissariat ermittelt gegen den 46-Jährigen wegen Körperverletzung und Beleidigung.      Leider ist der Ausgang unbekannt!!

Auskunftfirmen

Endlich: Ist Schluss mit der jahrelangen Geheimniskrämerei von Wirtschaftsauskunfteien.

Die Wirtschaftsunternehmen ide Ihre Daten sammeln müssen ihre gespeicherten Daten offenlegen und Licht ins Dunkel ihrer Kundenbewertungen bringen.
Das sind z.B. Informationen darüber, ob Sie eine EC- oder Kreditkarte haben, einen Telefonvertrag, Raten- oder Immobilienkredite. Sie wissen, wie hoch Ihre Schulden sind, ob sie ordentlich abbezahlt werden, ob Mahnverfahren laufen, eine Privatinsolvenz oder gar ein Haftbefehl ansteht.
Verbraucher können bei der Kreditauskunft – SCHUFA – einmal jährlich einen kostenlosen Einblick in die über sie gespeicherten Daten verlangen.

Vermutlich Informieren sich alle Banke, Versicherungen, Stromanbieter Telefongesellschaften, Autofirmen, Kreditanbieter, Bauspargesellschaften,     Vermietergesellschaften usw. bei den u.g. Anbietern.

Diese Liste ist mit Sicherheit nicht vollständig. Es gibt bestimmt noch weiter Firmen die Daten sammeln und entsprechend gegen Gebühr weitergeben. Es ist ein Grenzenloser Markt ohne Gewähr auf (immer) Richtigkeit aber mit hoher Rendite für den Betreiber. 

Der Antrag kann telefonisch 01805/724832 (Telefongebühren fallen hier an) oder aber schriftlich unter der Adresse:

Bitte keine Anfragen an uns stellen. Wir zeigen Ihnen nur den Weg zu den Auskunftfirmen Die Anschriften stehen unten:

Schufa-Verbraucherservicezentrum
Postfach 102166
44721 Bochum
www.meineschufa.de
gestellt werden.
==================================================
Telefongebühren können sich ändern
Bitte keine Anfragen an uns nur an die u.g. Adressen
CEG Creditreform Consumer GmbH
Konsumentenservice
Hellersbergstr. 11
D-41460 Neuss
http://www.ceg-plus.de
Fax: 0180 / 500 88 86 (0,14 ?/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 ?/Min.)

============================================================================================

Deltavista GmbH, Datenschutz
– per Post an
Deltavista GmbH, Datenschutz, Kaiserstraße 217, 76133 Karlsruhe
Tel.:0180 555 4 333(?0,14/Minute aus dem dt. Festnetz)
– per Fax an die 0721 151 16 86
– per Email an
Datenschutz-DE@deltavista.com
https://online-de.deltavista.com
====================================================================================

SAF Forderungsmanagement GmbH
Eppelheimer Str. 13
D-69115 Heidelberg

Telefon: 06221/7962-0
Telefax: 06221/7962-199
E-Mail: service@saf-solutions.de
Internet: http://www.saf-solutions.de
=====================================================================================
Schober Information Group Deutschland GmbH
Max-Eyth-Straße 6-10
D-71254 Ditzingen
Tel.: +49 (0) 7156 304-0
Fax.: +49 (0) 7156 304-369
E-Mail: info@schober.de
====================================================================================
Vermieterverein e.V.
Otto-Falckenberg-Str. 22
56070 Koblenz
Tel.: 0700RATGEBEN
Email: zentrale@vermieterverein.de
www.vermieterverein.de/
====================================================================================

DEMDA Deutsche Mieter Datenbank KG
Langenstr. 52-54
28195 Bremen
Fon: 0421 – 380 105-0
Fax: 0421 – 380 105-15
Mail: info@demda.de
https://www.demda.de

=====================================================================================

Daten die z.B. bei der Schufa gespeichert werden:

Diese Daten werden gespeichert
Die Berechnungsformeln für den Score-Wert werden allerdings weiterhin nicht preisgegeben. Klar ist bisher, dass die u,g, Daten gesammelt werden.

Es werden aber bestimmt noch weiter Daten gesammelt. Ob diese auch bekannt gegeben werden?

Persönliche Schufa-Daten
– Name
– Vorname
– Geburtsdatum
– Geburtsort
– Aktuelle Anschrift
– Frühere Anschriften

Geschäftsbezogene Schufa-Daten
– Girokonten
– Überziehungskredite
– Leasingverträge
– Ratenkredite
– Hypothekendarlehen
– Bürgschaften
– Kreditkarten
– Einrichtung Kundenkonto
– Mobilfunkverträge

Negativmerkmale
– Angemahnte Forderungen
– Scheckkartenmissbrauch
– Scheckrückgaben mangels Deckung
– Kontokündigungen wegen missbräuchlicher Nutzung
– Kreditkündigungen wegen Zahlungsverzug
– Gerichtliche Mahnbescheide
– Zwangsvollstreckungen
– Insolvenzverfahren
– Eidesstattliche Versicherungen

in den Wert einfließen.

Mail: MeineAuskunft@ceg-plus.de

Doktortitel im Personal und Reisepaß

Doktortitel – Einträge in Pässen

wir haben zu diesem Thema einen interessanten Text gefunden.

Der Titeleintrag kann  muß aber nicht erfolgen  wichtige Personen benötigen ihn aber bestimmt:-)  naja auf der Seite steht noch einiges mehr über das verhalten mit dem Titel:-)

http://doktorandenforum.de/fertig/titelfuehren.htm#personalausweis

Auch hier finden Sie viele Sachen aus dem Doktor-Bereich

https://de.wikipedia.orgwikiDoktor#Entsprechungen_in_anderen_L.C3.A4ndern

Die Artikel auf dieser Seite sind sehr interessant. Bitte den Zeilenumbruch beachten!

 

Fachärtzebezeichnung

Die Liste wird ständig erweitert. Vielleicht können die Leser sich daran beteiligen Danke
Allergologen Entstehung, Verlauf und Behandlung von Allergien.
Allgemeinmediziner Meist Hausärzte. Bei gesundheitlichen Probleme erste Ansprechpartner.                                                                               Anästhesisten-Anaesthesiologie Führen Narkosen durch und sind auch auf Intensivstationen Notärtze
Andrologen Männerkunde meistens sind es Urologen.
Angiologen Gefäßspezialisten an Arterien, Venen und Lymphdrüsen.
Arbeitsmediziner Fragen der Gesundheit am Arbeitsplatz und berufsbedingten Krankheiten
Chirurgen Operieren. Manche sind spezialisiert auf Bauchorgane, Gehirn, Gefäße, Gehirn, Gehirn Herz, Unfallverletzungen Schönheitsoperationen und vieles mehr    Allgemeinchirurgie Gefäßchirurgie Herzchirurgie Kinderchirurgie Orthopädie und Unfallchirurgie Plastische und Ästhetische Chirurgie Thoraxchirurgie Visceralchirurgie
Diabetologe Diabetesbereiche
Dermatologen/Venerologie Hauterkrankungen. Hauttumoren gut- und bösartig, allergische Hautreaktionen, Geschlechtskrankheiten
Endokrinologen Verschiedene Hormonstörungen, Zuckerkrankheit. Lehre von Hormonen, Panhypopituitarismus Schilddrüsenerkrankungen
Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) Diabetes insipidus (Wasserruhr)
Conn-Syndrom (Überproduktion an Aldosteron) Cushing-Syndrom (Überproduktion an Cortisol)Morbus Addison (Mangel an Nebennierenrindenhormonen) Adrenogenitales Syndrom (Vermännlichung der primären Geschlechtsmerkmale bei Frauen)
Akromegalie (übermäßig große (End-)Gliedmaßen und Riesenwuchs)
Kleinwuchs (auf Grund von Wachstumshormonmangel)
Unterzuckerung z. B. bei Insulinom Nebenschilddrüsenerkrankungen
Phäochromozytom Karzinoid (bösartiger Tumor)
Überschuss oder Mangel an Sexualhormonen (zum Beispiel Testosteronmangel, Verweiblichung, Hirsutismus, Virilismus, Transsexualität)
Gastroenterologen/Gastroenterologe Magen-Darmspiegelungen. Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse.Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sowie der mit diesem Trakt verbundenen Organe Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse. Schwerpunkte innerhalb des Fachgebietes sind die Endoskopie, die Hepatologie und die gastroenterologische Onkologie             Geriatrie   auch Alters- oder Altenmedizin bzw. -heilkunde, ist die Lehre von den Krankheiten des alternden Menschen
Gerontologen Altersheilkunde, alterspezifische Krankheiten.
Gynäkologen Weiblichen Geschlechtsorgane, Schwangerschaft und Geburt.
Hals-Nasen-Ohren-Ärzte  HNO   Mund und Rachen, Nase, Ohren und die oberen Luftwege.
Hämatologen Erkrankung des Blutes, des Knochenmarks und des Immunsystems Immunsystems Leukämie, Lymphknotenveränderung,
Blutarmut und Gerinnungsstörungen.

Hämostaseologen Befassen sich mit den Faktoren, die die Blutgerinnung
beeinflussen oder stören.

Humangenetik ist ein Teilgebiet der Genetik. Diese beschäftigt sich speziell mit dem Erbgut des Menschen.
Infektiologie   Behandlung viraler, bakterieller und protozoaler Infektionen beim Menschen beschäftigt.  (Bakteriologie, Virologie, Parasitologie und Immunologie)
Internisten Innere Erkrankungen. Manche sind spezialisiert auf
Angiologie, Gastroenterologie, Kardiologie, Onkologie. Sind
auch oft Hausärzte.
Kardiologen Herz- und Kreislauferkrankungen.

Kinderärtze und Jugendärtze sagt der Name
Labormediziner Untersuchungen im Blut, Urin und im Stuhl.
Lungenärtze sagt der Name sind auch Internisten/Allergologen 
Asthma bronchiale, akute und chronische Bronchitis, chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), pulmonale Hypertonie (hoher Blutdruck in den Pulmonalarterien) Bronchialkarzinom (Lungenkrebs) Lungenemphysem (Blählunge) Pleuritis (Rippenfellentzündung) Lungenentzündung (Pneumonie)
Lungentuberkulose Mukoviszidose (zystische Fibrose) Lungenfibrose
Pleuraerguss Schlafapnoe-Syndrom Lungenembolie interstitielle Lungenerkrankungen
Mikrobiologen Laborverfahren bei Infektionskrankheiten.
Neurologe    die Lehre von den Erkrankungen des Nervensystems,  Gehirn
Nephrologen Nieren, führen Dialysen (Blutwäsche) durch.eilgebiet der Inneren Medizin. Sie befasst sich mit den Erkrankungen der Niere                   Neonatologie  Problemen und deren Behandlung von Frühgeborenen

Notärzte/Unfallärzte  oft Anaesthesiologie

Nuklearmedizin  Anwendung radioaktiver Substanzen und kernphysikalischer Verfahren in der Medizin

Onkologen Krebserkrankungen, auch um Nachsorge.                                    Ophthalmologie, Ophthalmiatrie  Augenheilkunde
Orthopädie Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparts.                        Pädaudiologie  Wissenschaft von Hörstörungen (des Hörens) und der Auditiven Wahrnehmung im Kindesalter. Die Pädaudiologie bildet zusammen mit der Phoniatrie die Grundlage des Facharztes für Sprach-, Stimm-, und kindliche Hörstörungen

Pädiater/Pädiatrie       Für Kinder und Jugendliche.
Pathologen       Untersuchten Gewebeproben, führen Obduktionen durch.
Pharmakologen Erforschen Wirkungen von Arzneien, arbeiten an Entwicklung  neuer Medikamente.
Phlebologen Erkennung und Behandlung von Venen und
Lymphgefäßerkrankungen.                                                                                Phoniatrie    Störungen der Stimme, des Sprechens, der Sprache und des Schluckakts 

Pneumologen Lungenfacharzt, spezialisiert auf Asthma und COPD.
oft Schlafapnoe sind auch Internisten
Proktologen Erkrankungen des Enddarms.
Psychiater Erkrankungen des Geistes.  krankhaft veränderten Bewusstseins, Erinnerungsvermögens und Gefühls- bzw. Seelenlebens. Sie beschreibt Symptome psychischer Störungen, die in ihrer Komplexität dann als Erscheinungsformen psychischer Erkrankungen benannt werden.
Pschosomatiker Körperliche Probleme, bei denen die Psyche eine Rolle spielt.
Ophthalmologen Augenärzte. führen Eingriffe am Auge durch.
Radiologen/Nuklearmedizin für Röntgen, Kernspintomographie, Computertomographie und Ultraschall

Rechtsmedizin, auch Forensische Medizin oder Gerichtsmedizin genannt, umfasst die Entwicklung, Anwendung und Beurteilung medizinischer und naturwissenschaftlicher Kenntnisse für die Rechtspflege sowie die Vermittlung arztrechtlicher und ethischer Kenntnisse für die Ärzteschaft.
Rheumatologen Entzündliche Erkrankungen des Bewegungsapparats.
Strahlentherapeuten Behandeln Erkrankungen gut- und bösartig mit Strahlen.
Transfusionsmediziner betreut Blutspender, stellen Blutpräparate her.
Urologen Harnproduktion und -Ausscheidung beteiligten Organe. harnbildenden und harnableitenden Organen, also mit Niere, Harnblase, Harnleiter und Harnröhre. Urologen behandeln zudem auch Krankheiten der Geschlechtsorgane des Mannes, also der Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenbläschen, des Penis sowie der Prostata und decken damit Bereiche der Andrologie ab. Es gibt Überschneidungen zur Nephrologie, Gynäkologie, Neurologie, Onkologie und Chirurgie.               Venerologie   Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten    auch Dermatologe
Viszeralchirurgen Operative Behandlung der Organe im Bauchraum zwischen Brustkorb und Becken.
Virologe Virusinfekte

Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) Anlage 4

Bitte schauen Sie auf den u.g. Link.

Dort finden Sie zu entsprechenden Behinderungen die Auflagen für das Führen von Fahrzeugen.   Die Datenmenge und die Änderungen können und wollen wir hier nicht wiedergeben.

Hier nur ein kurzer Hinweis für Tagesmüdigkeit und Diabets.

11.2 Tagesschläfrigkeit
11.2.1 Messbare auffällige Tagesschläfrigkeit
11.2.2 Nach Behandlung ja
wenn keine messbare
auffällige
Tagesschläfrigkeit
mehr vorliegt ja
wenn keine messbare
auffällige
Tagesschläfrigkeit
mehr vorliegt ärztliche Begutachtung, regelmäßige ärztliche Kontrollen ärztliche Begutachtung, regelmäßige ärztliche Kontrollen

 

 

11.2 Tagesschläfrigkeit
11.2.1 Messbare auffällige Tagesschläfrigkeit nein nein
11.2.2 Nach Behandlung ja
wenn keine messbare
auffällige
Tagesschläfrigkeit
mehr vorliegt ja
wenn keine messbare
auffällige
Tagesschläfrigkeit
mehr vorliegt ärztliche Begutachtung, regelmäßige ärztliche Kontrollen ärztliche Begutachtung, regelmäßige ärztliche Kontrollen

 

 

Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV)

Anlagen zur Fahrerlaubnis-Verordnung

Anlage 4 (zu den §§ 11, 13 und 14)

Eignung und bedingte Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen

Vorbemerkung

Die nachstehende Aufstellung enthält häufiger vorkommende Erkrankungen und Mängel, die die Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen längere Zeit beeinträchtigen oder aufheben können. Nicht aufgenommen sind Erkrankungen, die seltener vorkommen oder nur kurzzeitig andauern (z. B. grippale Infekte, akute infektiöse Magen-/Darmstörungen, Migräne, Heuschnupfen, Asthma).

Grundlage der im Rahmen der §§ 11, 13 oder 14 vorzunehmenden Beurteilung, ob im Einzelfall Eignung oder bedingte Eignung vorliegt, ist in der Regel ein ärztliches Gutachten (§ 11 Abs. 2 Satz 2), in besonderen Fällen ein medizinisch-psychologisches Gutachten (§ 11 Abs. 3) oder ein Gutachten eines amtlich anerkannten Sachverständigen oder Prüfers für den Kraftfahrzeugverkehr (§ 11 Abs. 4).

Die nachstehend vorgenommenen Bewertungen gelten für den Regelfall. Kompensationen durch besondere menschliche Veranlagung, durch Gewöhnung, durch besondere Einstellung oder durch besondere Verhaltenssteuerungen und -Umstellungen sind möglich. Ergeben sich im Einzelfall in dieser Hinsicht Zweifel, kann eine medizinisch-psychologische Begutachtung angezeigt sein.
Eignung oder bedingte Eignung Beschränkungen / Auflagen bei bedingter Eignung
Krankheiten, Mängel Klassen A, A1, A2,
B, BE, AM, L, T Klassen C, C1,
CE, C1E, D, D1, DE,
D1E, FzF Klassen A, A1, A2,
B, BE, AM, L, T Klassen C, C1,
CE, C1E, D, D1, DE,
D1E, FzF

Verordnung über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr (Fahrerlaubnis-Verordnung, FeV) vom 13. Dezember 2010 (BGBl. I S. 1980) in der Fassung des Inkrafttretens vom 01.05.2014. Letzte Änderung durch: Zehnte Verordnung zur Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung und anderer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften vom 16. April 2014 (Bundesgesetzblatt Jahrgang 2014 Teil I Nr. 15 S. 348, ausgegeben zu Bonn am 23. April 2014).

Die Wiedergabe des aufgeführten Textes erfolgt ohne Gewähr!

 

Quelle:

http://www.verkehrsportal.de/fev/anl_04.php

http://www.verkehrsportal.de/

Schneeflockensymbol – auf Verkehrsschildern

Im Januar unterwegs bei schönstem Wetter auf der Autobahn, am Himmel keine Wolke die Fahrbahn absolut trocken. Auf einem geregelten Verkehrsschild erscheint der WARNHINWEIS „NEBEL“. Verwunderung ja.

Einige Kilometer weiter dann eine Geschwindigkeitseinschränkung auf  80 km/h und darunter der Zusatz „bei Nässe“ .                                         Fahrbahn weiterhin trocken weiter mit der bisherigen Geschwindigkeit.

Etwas später die Konstellation, mit der sich das OLG Hamm beschäftigt hatte:  80 km/h mit dem Zusatzschild „Schneeflocke“ . Aus der Sicht eines Fahrers gab es keine winterlichen Straßenverhältnisse und er war verwundert als ihm eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 45km/h vorgeworfen wurde.  Sein Motto : wo kein Schnee liegt kein Limit – jedenfalls sei die Beschilderung nicht i.O. bzw. irreführend.                                                                                    Nein sagte da der Richter und verhängte auch noch ein einmonatiges Fahrverbot. Der Bußgeldsenat verfasste eine trickreiche Begründung.             „Bei Nässe“ enthalte eine „verbale zeitliche Einschränkung“ die bei einer alleinstehenden  SCHNEEFLOCKE fehle.                                                          Ein solcher Hinweis diene nur zur Information über das Motiv der Straßenverkehrsbehörde und zur Erhöhung der Akzeptanz eines Schildes bei den Verkehrsteilnehmern. Damit müsse die angegebene Geschwindigkeit immer eingehalten werden, selbst wenn die Fahrbahn eben nicht nass oder schneebedeckt ist.  OLG Hamm  Az 1 RBs 125/14

Quelle Firmenauto 5/2015

 

Krankenakten nach dem Tod

Gefunden bei:

http://www.erbrecht-ratgeber.de/erbrecht/erbschaft/krankenunterlagen_erben.html

Bitte lesen Sie diesen Artikel auf der o.g. Seite weiter

OLG München ? Urteil vom 09.10.2008 ? 1 U 2500/08

Über die Frage, ob sich der den Erblasser vor dessen Tod behandelnder Arzt auf seine Schweigepflicht berufen kann, wenn die Erben die Krankenakte heraus verlangen, hatte das OLG München zu entscheiden.

Gefunden bei:

http://www.erbrecht-ratgeber.de/erbrecht/erbschaft/krankenunterlagen_erben.html

Kosten für Beerdigung

Gefunden bei:

http://www.erbrecht-ratgeber.de/erbrecht/erbschaft/kosten_beerdigung.html

lLesen Sie diesen Artikel auf der o.g. Seite weiter

Die Kosten der Beerdigung ? Wer hat sie zu tragen?

Die Frage, wer für die Kosten der Bestattung des Erblassers aufzukommen hat, gibt es eine klare gesetzliche Regelung. Gem?? ? 1968 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) trägt der Erbe, oder bei mehreren Erben die Erbengemeinschaft, die Kosten der Beerdigung.

Gefunden bei:
http://www.erbrecht-ratgeber.de/erbrecht/erbschaft/kosten_beerdigung.html

Schiffen und Flugzeuge im Internet verfolgen

Für alle, welche sich für den Weltverkehr mittels Schiffen und Flugzeugen interessieren (und auch mit der Maus bei Landkarten zum verschieben, vergrössern usw. auskennen), hier URLs, wo man tolle Informationen in Echtzeit bekommen kann. Auch über die Fahrzeuge kann man oft durch direktes anklicken mehr erfahren.

Für Schiffe:
www.marinetraffic.com

oder

www.shipfinder.co

(nicht com, dies ist eine andere URL, wo man den Namen des Schiffes kennen muss)

Für Flugzeuge:
www.planefinder.net

Funktioniert natürlich nur bei den Flugzeugen/Schiffen, welche die entsprechnden Positionsgeräte an Bord haben. Auch auf der Donau bzw. dem Rhein kann man  im Winter leider keine Passagierschiffe – nachverfolgen.